Anfrage CDU-Ratsfraktion zu Open Air Kino-Reihe

Schumann-Dreyer: „Würde Kulturangebot der Stadt weiter aufwerten“

Die Stadt Koblenz kann mit einem vielfältigen und breiten kulturellen Angebot aufwarten. Gerade in den Sommermonaten hat die Stadt Einheimischen und Besuchern von außerhalb sehr viel zu bieten. Im Koblenzer Club „Über Tage“, der für seine Freiluftveranstaltungen bekannt ist, war in diesem Sommer mit dem Open Air Sunset Kino etwas ganz Besonderes zu erleben: Erstmalig hatte dort das Odeon-Apollo-Kino-Center eine Freiluft-Kino-Veranstaltung organisiert. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Um hieran anzuknüpfen, wurde daher im Kulturdezernat der Stadt die Idee geboren, eine ganze Open Air Kino-Reihe zu begründen. Die Initiative kann sich zudem auf eine kürzlich durchgeführte Kulturnutzerstudie stützen, der zufolge der Bereich Kino/Film unter den Einwohnern der Stadt hohen Zuspruch findet. „Die CDU-Stadtratsfraktion würde ein solches Projekt sehr begrüßen. Aus unserer Sicht würde das Kulturangebot der Stadt dadurch eine weitere Aufwertung erfahren“, meint die Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Anne Schumann-Dreyer. „Wir haben das Thema daher aufgegriffen und uns mittels einer Anfrage in der Stadtratssitzung am 21. Juni bei der Verwaltung nach den konkreten Plänen hierzu erkundigt“, ergänzt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, Peter Balmes.

So habe die Fraktion zunächst in Erfahrung bringen wollen, wer für die angedachte Open Air Kino-Reihe federführend verantwortlich wäre. Da es im ersten Ansatz zunächst Überlegungen gegeben habe, entsprechende Veranstaltungen vor dem Schloss durchzuführen, sei laut Antwort der Stadtverwaltung neben der das Odeon-Apollo-Kino betreibenden Filmtheaterbetriebe Klein GmbH auch die Stadtmarketing Koblenz GmbH eingestiegen. „Gefragt nach der Finanzierung der Reihe, teilte uns die Verwaltung mit, dass inzwischen die Planungs- und Finanzierungsphase weitestgehend abgeschlossen sei. Kulturdezernat und die Stadtmarketing Koblenz GmbH befänden sich derzeit noch in den letzten Abstimmungen vor Ort und warteten noch auf Rückmeldung verschiedener angeschriebener Unterstützer.

Es könne jedoch nach aktuellem Stand davon ausgegangen werden, dass rund 80 % der Kosten abgedeckt sind“, so Peter Balmes weiter. Angesichts des großen Zuspruchs der Veranstaltung im Juni, habe sich ihre Fraktion ferner danach erkundigt, ob angedacht sei, Ähnliches zukünftig auch in anderen Stadtteilen durchzuführen. So war beispielsweise bei einer Delegiertenversammlung im Stadtteil Goldgrube der Wunsch geäußert worden, ein Open Air Kino auf dem Gelände des Overbergplatzes zu ermöglichen. „Laut Verwaltung gebe es zwar noch keine konkreten Pläne hierzu, doch halte sie dies durchaus für denkbar. Wir als CDU-Fraktion hoffen jedenfalls, dass das Open Air Sunset Kino keine einmalige Ausnahme gewesen ist und das kulturelle Angebot der Stadt Koblenz künftig im Sommer um weitere Open Air Kino-Aufführungen erweitert wird“, so Anne Schumann-Dreyer und Peter Balmes abschließend.