Skulpturengarten im Visier der CDU-Fraktion

Clemensplatz_Skulpturengarten-2018

Die CDU Fraktionsvorsitzende Anne Schumann Dreyer war mit dem kulturpolitischen Sprecher der CDU Fraktion, Peter Balmes und CDU-Fraktionsmitglied Monika Sauer als Initiator des Antrages zur Einrichtung eines Künstler- und Skulpturengartens, vor Ort am Clemensplatz, um hier auf der vorderen zum Theater hin gelegenen Grünfläche die Möglichkeit einer solchen Einrichtung in Augenschein zu nehmen. Nach Überzeugung der Ratsmitglieder vor Ort eignet sich diese Fläche sowohl von der geographischen Lage als auch von der Größe der Fläche sehr gut für die Aufstellung von Skulpturen regionaler Künstler. Auch die räumliche Nähe zu den kulturellen Einrichtungen Theater, Mittelrheinmuseum, Ludwigmuseum mit angrenzendem Skulpturengarten und Haus Metternich kämen der Einrichtung einer Präsentationsstätte für Skulpturen regionaler Künstler an diesem Standort entgegen.

Wie die Verwaltung in Ihrer o.a. Stellungnahme zum CDU-Antrag mitteilte, wurden für die von Koblenzer Künstlern geschaffenen und der Stadt Koblenz für die Aufstellung überlassenen Kunstobjekte wie „Farbwald“, „Confluentia“ und „arkadischer Quadratmeter“ bereits Standorte gesucht und für das Kunstobjekt „Farbwald“ wurde in Abstimmung zwischen Verwaltung und Künstler als Aufstellungsort die Grünfläche zwischen Staustufe und Schlachthofstraße östlich der Berufsfeuerwehr festgelegt und damit ein Standort gewählt, an dem das Objekt nunmehr der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.

Die CDU Stadtratsfraktion hatte in der Stadtratssitzung im letzten Jahr einen Antrag eingebracht mit dem Ziel der kostenneutralen Einrichtung eines Künstler- und Skulpturengartens. Mit dieser Einrichtung soll für regionale Künstler die Möglichkeit geschaffen werden, ihre Kunstwerke einer breiten Öffentlichkeit auch außerhalb musealer Einrichtungen zu präsentieren.

Nachdem die Verwaltung als Antwort auf den CDU-Antrag erst Mitte 2019 erst einmal die Erstellung eines Konzeptes für einen Skulpturengarten plant und damit die Realisierung des Skulpturengartens aus Sicht der CDU-Fraktion bestenfalls mittelfristig erfolgen wird, nahmen die Ratsmitglieder Anne Schumann-Dreyer, Peter Balmes und Monika Sauer den Ortstermin am Clemensplatz zum Anlass, sich hier vor Ort von der Eignung der Fläche für eine geordnete Aufstellung von Skulpturen und damit der Einrichtung eines Künstler- und Skulpturengartens ein Bild zu machen.