CDU-Stadtratsfraktion besuchte die Umwelttechnologiemesse IFAT in München

IFAT-Muenchen-2018

Zahlreiche Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion besuchten mit dem Werkausschuss Stadtentwässerung die Umwelttechnologiemesse IFAT in München. Anlass war die Präsentation der im Koblenzer Klärwerk eingesetzten, mit EU-Geldern geförderten Technologien, so dass die Anlage energieneutral betrieben werden kann. Der stellvertretende Betriebsleiter Ulrich Marquardt berichtete von einem enormen Interesse von Besuchern an dem Koblenzer Konzept. „SusTreat – Energieautarke Großkläranlage – für eine saubere Zukunft“. Ziel des Pilotprojektes ist die Rückgewinnung von Energie aus Abwässern und Klärschlämmen. Mit der gewonnenen Energie werden die Klärschlämme getrocknet und dabei um ca. 85 % reduziert. Dadurch werden die Kosten des Transports zur Weiterverwertung wesentlich verringert.

Bei einem Rundgang durch die Messehallen erläuterte er den Ausschuss- und Fraktionsmitgliedern weitere für die Stadt interessante Anlagen und Zusammenhänge der Umwelttechnologien.

Die IFAT ist eine Fachmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft und findet alle zwei Jahre in München statt. Mit über 3.000 Ausstellern aus 59 Ländern und rund 135.000 Besuchern aus aller Welt hat sich die Fachmesse als führende Veranstaltung der Umwelttechnologiebranche etabliert.