Antrag der CDU-Ratsfraktion: Neugestaltung Schenkendorfplatz

Beschlussentwurf:

Der Stadtrat möge beschließen, die Verwaltung wird beauftragt,

den Rückbau der Fußgängerunterführungen auf dem Schenkendorfplatz zu planen und auf eine Neugestaltung des Platzes in der Südlichen Vorstadt hinzuwirken.

Begründung:

Der Schenkendorfplatz ist für die Südliche Vorstadt eine städtische Fläche mit besonders großer Bedeutung für den Charakter des Stadtteils. Er ist – neben der abseits der Hauptverkehrswege gelegenen St. Josef-Kirche – die tatsächliche Mitte im südlichen Koblenz.

Im Bereich des Schenkendorfplatzes haben sich in den vergangenen Jahren positive Entwicklungen, insbesondere in der Gastronomie, ergeben, die den Platz beleben. Aber die schmucklose Grünfläche, die in die Jahre gekommene und von der Bevölkerung nie richtig angenommene Unterführung sowie die angespannte Verkehrssituation im ruhenden und fließenden Straßenverkehr rund um den Platz, die Führung von Wegen für Fußgänger und Radverkehr gebieten es, dass die Stadt hier planerisch tätig wird.

Neben dem Rückbau der Unterführungen soll eine neue Gestaltung des Platzes vorbereitet werden. Ideen für eine neue Gestaltung können aus einem Wettbewerb oder einer Kooperation mit der Hochschule, aus Bürgerbeteiligung und Anregungen des früheren „Runden Tisches“ gewonnen werden. So kann der Platz zu einer Begegnungsstätte mit hoher Aufenthaltsqualität weiter entwickelt werden.